Unsere Pfarrei in Zeiten von Corona

Auf dieser Seite wollen wir in nächster Zeit alle Informationen zum Thema Pfarrei und Corona für Sie bündeln. Aktuelle Hinweise zur Situation und Vorschläge für Gottesdienste zu Hause mit der Familie oder auch alleine.


Informationen und Ratschläge der Pfarrei

(chronologisch sortiert, das Neueste oben)

29.03.2020

Aktion "Ostern in der Tüte"

Plakat Ostern in der Tüte

Auch die Kar- und Ostertage werden wir nicht in Gemeinschaft in unserern Kirchen feiern können. Das Pastoralteam hat daher die Aktion "Ostern in der Tüte" geschaffen.

 

Ab Samstag, 04.04.2020, können Sie sich in Ihrer Kirche eine "Ostertüte" abholen.

 

Sie enthält neben Vorschlägen für Hausgottesdienste in der Karwoche auch ein Palmzweig und eine Osterkerze. So kann ein Gefühl der Gemeinsamkeit entstehen.


27.03.2020

Gottesdienste für den 5. Fastensonntag

Auch für den kommenden 5. Fastensonntag hat das Bistum "Wohnzimmer"-Gottesdienste für die Feier zu Hause vorbereitet. Gottesdienst und Abendlob gibt es auch wieder als Familien-Variante. Zudem kann man sich auf einem Podcast das Tagesevangelium vorlesen lassen.

Die Dateien zum Download und den Link zum Podcast finden Sie auf unserer Sonderseite:


25.03.2020

Dringende

Bekanntmachung -Aktualisierung-

In der gesamten Pfarrei St. Judas Thaddäus mit allen zu ihr gehörenden Gottesdienststandorten, Pfarrheimen und Krankenhauskapellen entfallen alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis erst einmal zum 19.04.2020. Danach wird auf Grundlage der aktuellen Situation und der staatlichen Vorgaben neu entschieden.

 

Das bedeutet, die Kar- und Ostertage werden zwar nicht ausfallen, aber nicht liturgisch in gewohnter Weise gefeiert werden können.

Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen spirituellen Angebote in den Medien.

Außerdem sind viele unserer Kirchen geöffnet und laden zum stillen Gebet ein.

Abends um 19:30 Uhr läuten täglich die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen in unserer Stadt. Sie laden ein, innezuhalten, eine Kerze zu entzünden und ins Fenster zu stellen, ein Vaterunser zu beten o.Ä.

 

Für alle Erstkommunionfeiern, Taufen und Trauungen werden neue Termine frühestens nach dem 30.06.2020 abgesprochen.

 

Begräbnisse können gemäß den staatlichen Vorgaben stattfinden, also ohne Nutzung einer Kapelle und mit max. 10 Teilnehmern.

 

Die Pfarr- und Gemeindebüros bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen. Das Pfarrbüro ist in der Regel von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr telefonisch erreichbar: 0203 57 88 600.

 

Im Pfarrbüro kann sich auch melden, wer Hilfe zum Einkaufen braucht.

 

Informationen auch auf unserer Homepage: judas-thaddaeus-duisburg.de

 

Für die Pfarrei St. Judas Thaddäus

 

Pfarrer Roland Winkelmann

 

 

Die Bekanntmachung hier auch als pdf-Dokument:

Download
Bekanntmachung vom 24.03.2020
Corona - St. Judas Thaddäus2 2020-03-24.
Adobe Acrobat Dokument 65.9 KB

25.03.2020

Caritas erweitert Ihr Beratungsangebot

Die Familienberatungsstelle des Caritasverband Duisburg e.V. bietet kurzfristig zwei neue

Möglichkeiten der Beratung an. Werktags von 9:00 bis 12:00 Uhr ist unter der Rufnummer

0203 28 65 643 eine offene Telefonsprechstunde eingerichtet, dienstags bis donnerstags steht eine offene Sprechstunde in der Online-Beratung per E-Mail zur Verfügung. Damit reagiert das Familienhilfezentrum auf die veränderten Herausforderungen, mit denen Paare, Familien und Alleinerziehende, aber auch Kinder und Jugendliche im Kontext der Corona-Krise konfrontiert sind.

Kontakt Familienhilfezentrum:

Telefon 0203 286560,
Mail: lt@caritas-duisburg.de

Offene Telefonsprechstunde:
Telefon: 0203 28 65 643

Online Beratung:

Weitere Informationen auf der Pressemitteilung des Caritasverbandes Duisburg:

Download
Pressemitteilung Caritas Beratungsangebot
PM_Beratungsangebot_FHZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.2 KB

25.03.2020

Presse-Information zum Abendgeläut

Presseinformation zum Abendgeläut vom 24.03.2020

Die Katholische Stadtkirche Duisburg hat in Ihrer Presse-Information vom 24.03.2020 noch einmal auf das Läuten der Glocken aller katholischen und vieler evangelischen Kirchen in Duisburg täglich um 19:30 Uhr hingewiesen. Das Abendgeläut soll ein Hoffnungszeichen in Zeiten von Corona sein und die Gläubigen einladen, kurz im Gebet innezuhalten und eine brennende Kerze als sichtbares Zeichen der Hoffnung in die Fenster zu stellen.

 

Die Presse-Information können sie hier als Bild oder als pdf-Dokument abrufen.

Download
Presseinformation zum Abendgeläut
Corona - Ökumenisches Glockengeläut 2020
Adobe Acrobat Dokument 88.1 KB

23.03.2020

Offene Kirchen

An jedem Tag der Woche, auch an den Feiertagen, sind folgende Kirchen geöffnet:

  • Herz Jesu, Dorfstraße, in Serm von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Dionysius, Uerdinger Straße, in Mündelheim von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Franziskus, Großenbaumer Allee, in Großenbaum von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Hubertus, Am Rahmer Bach, in Rahm von 10:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Joseph, Kalkweg, in Wedau von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Judas Thaddäus, Münchener Straße, in Buchholz von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Peter und Paul, Albertus-Magnus Straße, in Huckingen von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • St. Stephanus, Goslarer Straße, in Ungelsheim von 09:00 bis 17:00 Uhr

23.03.2020

Infos aus Büro und Pastoralteam

  • Das Pfarrbüro ist zurzeit von montags bis freitags telefonisch von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar. Telefon 0203 57 88 600
    Persönliche Vorsprachen sind nicht möglich.

  • Beerdigungen können nur im engsten Familienkreis am Grab stattfinden. Die dazugehörigen Trauergespräche sollen telefonisch geführt werden.

  • Bis zum Ende der Sommerferien sind Taufen und Trauungen abgesagt. Es werden auch noch keine Termine für das 2. Halbjahr angenommen.

23.03.2020

Ökumenische Sonntagsandacht

für diejenigen, die die Ökumenische Sonntagsandacht (noch einmal) sehen möchten, hier der Link für die Andacht vom 4. Fastensonntag (22.03.2020) auf Radio DU:

Vielen Dank, Björn Hensel und Thomas Löv, dafür!

 

Auch an den folgenden Sonn- und Feiertagen sind auf der Facebookseite von Radio Duisburg Ökumenische Sonntagsandachten zu sehen:

  • Sonntag, 29.03.2020 (5. Fastensonntag), 10.00 Uhr
  • Sonntag, 05.04.2020 (Palmsonntag), 10.00 Uhr
  • Freitag, 10.04.2020 (Karfreitag), 15.00 Uhr
  • Sonntag, 12.04.2020 (Ostersonntag), 10.00 Uhr
  • Sonntag, 19.04.2020 (Weißer Sonntag), 10.00 Uhr

Jeweils anschließend ist die Andacht dann auch auf dem Youtube-Kanal von Radio Duisburg zu sehen.

Die Andachten dauern jeweils eine viertel Stunde.


21.03.2020

Kirchenglocken läuten zum Abendgebet

Die katholischen Pfarrer in Duisburg haben sich für ein einheitliches Vorgehen zum Thema Glockenläuten geeinigt.

In ganz Duisburg werden täglich um 19.30 Uhr für einige Minuten die Kirchenglocken läuten, verbunden mit der Einladung an die Menschen, innezuhalten, eine Kerze ins Fenster zu stellen, ein Vater unser zu beten etc.

Es wurde sich bewußt nicht für 18:00 Uhr oder 19:00 Uhr entschieden, weil das die normalen Angelus-Zeiten sind, zu denen die Glocken sowieso läuten.

Die katholischen Kirchen in Duisburg schließen sich damit den Kirchen in anderen Städten an.


21.03.2020

Ermutigung aus dem Pastoralteam

Hallo zusammen,

gerne greife ich die mittlerweile weit verbreitete Idee auf, abends um 19:00 Uhr eine Kerze ins Fenster zu stellen und in Corona-Anliegen (und darüber hinaus) ein Vaterunser zu sprechen. Ich selber werde es tun und lade alle ein, bei dieser Aktion mitzumachen.

 

Hinweisen darf ich auf die Ökumenische Andacht im Internet auf Radio DU.

Die Videoandacht wird am kommenden Sonntag, 22.03.2020, um 10:00 Uhr ausgestrahlt, und zwar über die Internetseite www.radioduisburg.de und über den Youtube-Kanal von Radio Duisburg. Geplant ist eine solche Andacht auch für die kommenden Sonntage (vorerst bis zum 19.04.2020).

Morgen (22.03.2020, 4. Fastensonntag) werden Pfarrer Björn Hensel aus der ev. Trinitatis-Gemeinde und Diakon Thomas Löv aus unserer Pfarrei zu sehen sein.

 

Am morgigen Sonntag, 22.03.2020, um 11:00 Uhr werde ich in der Kirche St. Peter und Paul solo den Gottesdienst feiern, den das Bistum für den 4. Fastensonntag ausgearbeitet hat. Wenn Sie möchten, können Sie dies zu Hause ja um die gleiche Zeit tun, so dass wir darin ein gottesdienstliches Netz spannen und so bei zwar körperlicher Distanz spirituell verbunden sind.

 

Im Gebet verbunden

Hermann-Josef Brandt


21.03.2020

Erste Hilfsprojekte gestartet

Mittlerweile gibt es in den ersten Kirchorten unserer Pfarrei Hilfsprojekte für Personen aus der Risikogruppe, die Ihre Wohnung nicht verlassen dürfen oder verlassen sollen (z.B. Senioren).
Wir haben die Hilfsangebote auf einer weiteren Sonderseite gebündelt:


20.03.2020

Ermutigung aus dem Pastoralteam

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitchristen,

das Wochenende und damit auch der 2. Sonntag ohne Hl. Messe naht. Und es wird nicht der letzte Sonntag sein, den wir ohne die Feier in der Glaubensgemeinschaft in einer Kirche feiern. Die Zeiten sind halt so, dass wir uns aus lebenswichtigen Gründen nicht in der realen Gemeinschaft treffen können. Was aber nicht heißt, dass wir uns in der Gemeinschaft der Glaubenden im gemeinsamen Gebet miteinander verbunden fühlen können. Wir können nämlich auch zuhause Gottesdienst feiern, entweder einzeln oder in der Familie, bzw. in einer kleinen Nachbarschaftsgruppe, immer im Bewusstsein mit vielen anderen verbunden zu sein. Es gibt aber auch die Möglichkeit über die Medien (TV, Hörfunk, Internet) an einem Gottesdienst teilzunehmen. Hier ist das Angebot sehr groß.

Das Bistum hat auf seiner Homepage ganz viele Angebote für diesen kommenden 4. Fastensonntag gesammelt.

Ich habe Ihnen im Anhang einige ausgearbeitete Gottesdienste für zuhause beigefügt (siehe unten).

Interessant finde ich auch noch die Idee einiger Pfarreien in unserem Bistum. Ich mache seit gestern auch dabei mit und es tut mir gut.

Mir ist bewusst, dass ich über dieses Medium nicht unbedingt die Menschen erreiche, die hauptsächlich unsere Sonntagsgottesdienste bisher immer besucht haben, aber das ist auch schwierig. Deshalb meine große Bitte, sollten Sie von Menschen wissen, die nicht übers Internet erreicht werden können, so drucken Sie doch einfach einen Gebetsgottesdienst aus und bringen Sie ihn denjenigen vorbei, bzw. informieren Sie diese über die vielfältigen Möglichkeiten unseren Glauben in Zeiten von Corona zu leben. Verbreiten Sie aber auch diesen Text unter den Gläubigen in Ihrem Verwandten-, Bekannten- und Freundeskreis.

 

Ich wünsche Ihnen Gesundheit, Zuversicht und Gottes Segen. Bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Chr. Bloksch

Die Dateien finden Sie auf der Sonderseite Gottesdienste:


18.03.2020

Gottesdienste in Zeiten der Corona-Pandemie

Da bis auf Weiteres alle öffentlichen Gottesdienste entfallen, hat sich ein Mitglied des Pastoralteams die Mühe gemacht und eine Übersicht über "Gottesdienste in Zeiten der Corona-Pandemie" angerfertigt:

Gottesdienste in Zeiten der Corona-Pandemie

Hier die Übersicht als pdf-Dokument:

Download
Gottesdienste in Zeiten der Corona-Pandemie
Plakat Gottesdienste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 379.7 KB

Hier einige Internetangebote zum Klick:


15.03.2020

DRINGENDE

BEKANNTMACHUNG  IM RAHMEN DER CORONA-SITUATION!

In der gesamten Pfarrei St. Judas Thaddäus mit allen zu ihr gehörenden Gottesdienststandorten, Pfarrheimen und Krankenhauskapellen entfallen ab sofort alle Gottesdienste (auch Taufen und Trauungen etc.) und Veranstaltungen bis auf Weiteres.

  • Im Blick auf die Kar- und Ostertage wird über unsere Web-Seiten und die lokale Presse rechtzeitig informiert werden, wie diese besonderen Tage in der aktuellen Situation begangen werden können.
  • Krankensalbungen und Versehgänge finden statt.
  • Für alle Erstkommunionfeiern werden neue Termine frühestens nach dem 30.6.2020 abgesprochen.
  • Begräbnisse (immer ohne Meßfeier) können stattfinden, bedürfen aber einer genauen Absprache und Genehmigung durch den Pfarrer.

Diese kurzfristigen Entscheidungen erfolgen aufgrund der Anordnung des Bischofs im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus vom 15.3.2020.

Unser Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck erklärt ausdrücklich, dass angesichts der gegenwärtigen Lage für alle Gläubigen die sogenannte Sonntagspflicht, die die Teilnahme an der sonntäglichen Eucharistiefeier nahelegt, aufgehoben ist. Die Fernseh- und Rundfunkgottesdienste werden empfohlen.

  • Die Pfarr- und Gemeindebüros bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen.

Alle Gläubigen sind zum persönlichen Gebet eingeladen und aufgefordert, besonders auch zum fürbittenden Gebet für alle Menschen in Kriegs- und Krisengebieten, für Menschen in Not und Krankheit, für die Flüchtlinge und alle Opfer von Krieg und Gewalt, für Ärzte und KrankenpflegerInnen, für alle, die Menschen helfen, ihnen beistehen und dem Frieden dienen.

 

Wir bitten alle um Verständnis und Solidarität.

 

Für die Pfarrei St. Judas Thaddäus

Pfarrer Roland Winkelmann

Pfarrer Winkelmann weißt besonders auf die Schließung unserer Pfarrheime und den Ausfall aller dort geplanten Veranstaltungen hin.

Die Bekanntmachung hier auch als pdf-Dokument:

Download
Info_Corona_2020_03_15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.0 KB

13.03.2020

Ausfall aller Gottesdienste am Wochenende 13.-16.03.2020

Wichtige Links

Eine Übersicht über Hilfsangebote in den einzelnen Kirchorten haben wir auf einer weiteren Sonderseite gebündelt:

Ständig aktualisierte Informationen des Bistums zum Umgang mit dem Corona-Virus:

Das Bistum bietet Vorschläge für den Gottesdienst zu Hause:

Die Seite Domradio.de des Erzbistums Köln bietet u.a. jeden Tag die Übertragung der Messe aus dem Kölner Dom:

Radio Horeb überträgt auch täglich Gottesdienste, u.a. die Morgenmesse mit Papst Franziskus:

Die Gemeinschaft von Taizé überträgt ihr tägliches Abendgebet über ihren Facebook-Kanal:

An den kommenden Sonntagen sendet Radio Duisburg jeweils um 10:00 Uhr eine Ökumenische Andacht:

Die Katholische Fernseharbeit bietet auf Ihrer Internetplattform kirche.tv einen Überblick über Gottesdienste im Internet:

Eine Übersicht über Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen (in Radio, Fernsehen und Internet) ist auch abrufbar: