Herzlich Willkommen!

Pfarreischuh "Pfarrei ohne Grenzen: gemeinsam – lebendig– katholisch"

Nachrichten aus der Pfarrei

Download
Pfarrnachrichten 24.01. bis 06.02.2022
Pfarrnachrichten 2022-01-23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Pfarrnachrichten 10.01. bis 23.01.2022
Pfarrnachrichten 2022-01-09.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Wer die Pfarrnachrichten per Email bekommen möchte, kann dies unter pfarrbuero@pfarrei-judas-thaddaeus.de anmelden.

Unsere Pfarrei auf ...



Das Pfarrei-Leben in Zeiten von Corona

Sonderseite Corona

Wir haben die Informationen zur Corona-Situation in einer Sonderseite gebündelt.

 

Weitere Inhalte:

  • Zur Zeit gilt auch für Gottesdienste die 3-G-Regel!
  • Hilfs- und Beratungsangebote
  • Kirchen unserer Pfarrei, die tagsüber für das persönlichen Gebet geöffnet sind.
  • Pfarrheime geöffnet!
  • Zusammensetzung des Krisenstabs
  • und einiges mehr

Blasiussegen: traditionell und online

Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit den Blasiussegen zu empfangen.

 

Traditionell

Der Blasiussegen wird am Wochenende 5./6. Februar 2022 nach allen Hl. Messen in unserer Pfarrgemeinde gespendet.

 

Online

Über die Plattform Zoom können Sie den Blasiussegen erhalten:

am Donnerstag, 3. Februar 2022, von 17.00 - 20.00 Uhr

unter folgendem Link:
https://us06web.zoom.us/j/82730920425?pwd=eThGeXhRVTBzMDFKdVZjRk1LRjZrZz09
Sie gelangen dann zuerst in einen „Warteraum“, aus dem Pastor Hermann-Josef Brandt Sie dann einzeln einlässt. Schalten Sie bitte die Kamera an Ihrem Gerät ein, dann sehen Sie einander.
Es kann sein, dass Sie etwas warten müssen, bis Sie eingelassen werden. Bleiben Sie entspannt, beten ein Vaterunser und lassen Ihren Gedanken einfach freien Lauf.

Nach dem Segen verlassen Sie dann wieder das „Meeting Blasiussegen“.

Was Sie brauchen, ist ein internetfähiges Gerät (Computer / Laptop / Tablet). Wählen Sie sich über den entsprechenden Link ein oder nutzen alternativ den QR-Code.

 

Über den Heiligen Blasius

Blasius, einer der 14 Nothelfer, Anfang des 4. Jahrhunderts Bischof in der armenischen Stadt Sebaste, bewahrte ein Kind, das an einer Fischgräte zu ersticken drohte, vor dem Tod.
Aufgrund dieser Legende wird am Gedenktag des Hl. Blasius (3. Februar)  der Blasiussegen gespendet. Er mag auch in heutiger Zeit bei all den Dingen, die uns gleichsam im Hals steckenbleiben, helfen.



Initiative Deutschland betet Rosenkranz

Auch Christen aus Duisburg schließen sich der bundesweiten Initiative "Deutschland betet Rosenkranz" an.

Jeden Mittwoch um 18.00 Uhr
wird in der Innenstadt vor der Liebfrauenkirche
(König-Heinrich-Platz 3)

öffentlich der Rosenkranz gebetet

  • um unser Land der Gottesmutter anzuvertrauen,
  • um Einheit und Frieden,
  • um Heilung, Schutz und Freiheit aller Menschen.

Weitere Informationen zur Duisburger Aktion auf der Seite der katholischen Stadtkirche und allgemein auf der Seite der Initiative.



Ökumenischer Gottesdienst

zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Mit einem ökumenischen Gottesdienst wird auch in diesem Jahr in Duisburg wieder der Opfer des Nationalsozialismus und der Befreiung von Auschwitz vor 77 Jahren gedacht. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes, der am Sonntag, 30. Januar 2022 um 16.00 Uhr in der Salvatorkirche neben dem Rathaus gefeiert wird, steht das Gebot der Nächstenliebe.

Weitere Informationen auf der Seite der Katholischen Stadtkirche Duisburg.


Lasset die Kinder zu mit kommen ...

KEFB lädt zu Lesung über Religion und sexualisierte Gewalt in die Karmel-Kirche am Innenhafen

Wenn ein Wort in jüngster Zeit immer wieder mit der katholischen Kirche in Verbindung gebracht wurde, dann ist es sicherlich der Missbrauchsskandal. Wird der Fokus der Auseinandersetzung dabei häufig auf die Täter gerichtet, möchte die KEFB Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Duisburg am Montag, 31. Januar 2022 um 19.30 Uhr in einer szenischen Lesung  die Opfer sexualisierter Gewalt sprechen lassen.

Weitere Informationen auf der Seite der Katholischen Stadtkirche Duisburg.


Die Weihnachtskrippen in den Kirchen unserer Pfarrei

Pastor Brandt war am 2. Weihnachtsfeiertag auf Tour und hat die Weihnachtskrippen in den Kirchen unserer Pfarrei besucht.
Die Bilder können eine Anregung sein, einmal selber die Kirchen unserer Pfarrei zu besuchen. Sie sind in der Regel täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Es fehlt leider St. Raphael, Bissingheim.


Aktion Dreikönigssingen

Wir Sternsinger aus den verschiedenen Kirchorten / Stadtteilen der Pfarrei St. Judas Thaddäus müssen die Sternsingeraktion 2022 unter Coronabedingungen planen.
Jeder Kirchort sucht das für ihn passende „Modell“ für die Aktion, ob Besuche vor der Haustüre oder „Auftritte“ an öffentlichen Plätzen oder auf Kirchenterrain … so oder so … die Sternsinger sind da!
Wenn Sie die Aktion und das Anliegen unserer Sternsinger mit einer Spende unterstützen wollen, können Sie es auch tun mit einer Überweisung direkt auf unser Pfarreikonto:
Kirchengemeinde St. Judas Thaddäus / Bank im Bistum Essen
IBAN: DE 84 3606 0295 0015 1600 12
Stichwort: Sternsinger
„Herzlichen Dank!“, sagen die Sternsinger der Pfarrei St. Judas Thaddäus


Die Aktion Dreikönissingen läuft in diesem Jahr offiziell bis zum 2. Februar 2022.
In einigen Kirchen liegen daher noch Segensstreifen und -zettel aus.

Infos zu den Sternsingeraktionen der einzelnen Kirchorte

 

BISSINGHEIM

Die aktuelle Sternsingeraktion in St. Raphael verläuft wie im letzten Jahr. Ab Heiligabend wird hinten in der Kirche an einem separaten Tisch um Spenden für die Aktion gebeten. Ein Segensgebet und die Segensstreifen liegen dort bereit. Wir bitten um Ihre großzügige Spende für die Sternsingeraktion, die am 2. Februar 2022 endet.


Friedenslicht 2021

Das Friedenslicht von Bethlehem steht an den Weihnachtstagen traditionell an den Krippen in unseren Kirchen. Wir laden zur Mitnahme des Friedenslichtes nach den Weihnachtsgottesdiensten ein. Als Transportmittel wäre eine Laterne gut.

 

In einigen Kirchen kann das Friedenslicht noch bis zum 2. Februar 2022 abheholt werden.



Gott spricht zu uns durch sein Wort - Bibelteilen

Immer am ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Huckingen, Angerhauser Str. 91:

  • in der Bibel lesen
  • sich austauschen
  • Fragen stellen
  • Gemeinschaft erfahren
  • Auf Gott hören
  • Beten

Infos bei Wolfgang Böhme, Tel. 780391, Mail: boehme@tdsv.de



Pfarrei trauert um Christa Blokesch


Nachrichten aus dem Bistum Essen

Unabhängige Beratungsangebote für Missbrauchs-Betroffene
Die Duisburger Praxis für Sexualität bietet Betroffenen und ihren Angehörigen die Möglichkeit, sich kostenlos und unverbindlich informieren und beraten zu lassen. Das Angebot wird vom Bistum Essen finanziert, dennoch erfährt das Bistum nicht, wer sich beraten lässt.
>> mehr lesen

Religionspädagogisches Magazin „Kontexte“ mit neuer Homepage
Der Versand von bislang 4.000 Heften wird eingestellt. Der neue Online-Auftritt ermöglicht mehr Aktualität und künftig auch den Zugriff auf ein Archiv früherer Berichte.
>> mehr lesen

Festgottesdienst mit Kerzenweihe und Lichterprozession
Der festliche Gottesdienst zu Maria Lichtmess mit Kerzenweihe und LichterprozessionB. Beginn 2. Februar 2022 um 19 Uhr im Kreuzgang des Essener Doms. Zugleich wird des zweiten Bischofs von Essen, Dr. Hubert Luthe, gedacht, der auf den Tag genau vor 30 Jahren als Ruhrbischof eingeführt wurde.
>> mehr lesen

Kirchengemeinden in Essen und Wattenscheid-Höntrop bieten Impftermine an
Beide Angebote stehen auch spontan entschlossenen Impfwilligen offen.
>> mehr lesen

Bistum unterstützt Initiative #OutInChurch
125 Mitarbeitende der katholischen Kirche haben sich in einer bundesweiten Kampagne als queer geoutet. Das Ruhrbistum unterstützt die Aktion, die fordert, dass etwa ein homosexuelles Liebesleben keine Konsequenzen für einen kirchlichen Arbeitsvertrag hat.
>> mehr lesen


Katholische Links