Herzlich Willkommen!

Pfarreischuh "Pfarrei ohne Grenzen: gemeinsam – lebendig– katholisch"

Nachrichten aus der Pfarrei

Aktuelle Nachrichten können Sie auch den "Pfarrnachrichten", dem Terminkalender und dem Pfarrei-Magazin "Mein Süden" entnehmen:

Download
Pfarrnachrichten 06.09. bis 26.09.2021
Pfarrnachrichten 2021-09-05.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Pfarrnachrichten 21.08. bis 05.09.2021
Pfarrnachrichten 2021-08-22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Wer die Pfarrnachrichten per Email bekommen möchte, kann dies unter pfarrbuero@pfarrei-judas-thaddaeus.de anmelden.



Das Pfarrei-Leben in Zeiten von Corona

Sonderseite Corona

Wir haben die Informationen zur Corona-Situation in einer Sonderseite gebündelt.

 

Weitere Inhalte:

  • Erleichterungen bei den Schutzmaßnahmen!
  • Hilfs- und Beratungsangebote
  • Kirchen unserer Pfarrei, die tagsüber für das persönlichen Gebet geöffnet sind.
  • Pfarrheime wieder geöffnet!
  • Zusammensetzung des Krisenstabs
  • und einiges mehr

Pfarrbüro reduziert geöffnet

Das Pfarrbüro ist vom 6. bis 17. September 2021 reduziert geöffnet:

  • montags geschlossen,
  • dienstags bis freitags von 9:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Abschied von St. Joseph in Wedau

Abschiedsgottesdienst mit Generalvikar Klaus Pfeffer

Am Sonntag, 26. September 2021, nehmen unsere Pfarrei und vor allem die Wedauer Katholiken und Katholikinnen mit der Feier der letzten hl. Messe schweren Herzens Abschied von der Kirche St. Joseph, die ebenso wie die weiteren Gebäude auf dem Grundstück abgerissen und durch Wohnbebauung ersetzt wird.


Zelebrant dieser Messfeier, die um 10.00 Uhr beginnt und auch auf dem Youtube-Kanal unserer Pfarrei live übertragen wird, ist der Generalvikar unseres Bistums, Klaus Pfeffer.

Für die Teilnahme an diesem Gottesdienst findet die 3G-Regelung Anwendung (geimpft, genesen oder getestet). Gottesdienstbesucher müssen entsprechende Nachweise mitführen.

 

Wir werden auch in den Messen, die in unserer Pfarrei an diesem Wochenende gefeiert werden, an die Gläubigen in Wedau denken und sie in das Gebet mit hineinnehmen.

Abschiesgottesdienst St. Joseph, Duisburg-Wedau

Schreiben des Pfarrgemeinderats

Am Sonntag, 26. September 2021, findet der letzte Gottesdienst in St. Joseph statt. Damit wird sie die erste Kirche im Duisburger Süden sein, die ihre Tore im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses (PEP) schließen muss.

 

Es bleibt unserer gesamten Pfarrei also noch eine kurze Frist, um persönlich von St. Joseph Abschied zu nehmen. Dies könnte durch einen Besuch der Kirche in einer ruhigen Stunde sein - sie steht ja täglich offen - oder vielleicht durch die Teilnahme an einem der letzten Gottesdienste dort. Nutzen wir die Frist!

 

Vielleicht besteht auch das Bedürfnis, den Menschen in Wedau durch Botschaften beizustehen, die Mitgefühl zum Ausdruck bringen, die trösten, die Mut zusprechen und Hoffnung wecken. Dazu eignen sich z. B. Briefe, die an St. Joseph gesendet werden. Verschicken wir sie!

 

Vielleicht gibt es auch Hilfsangebote oder Einladungen, die den Wedauerinnen und Wedauern ausgesprochen werden können. Teilen wir sie mit!

 

Das Thema geht uns alle an, und es wäre wunderbar, wenn wir einander - besonders in schweren Zeiten - Zeichen der Solidarität und der Gemeinschaft hier im Duisburger Süden gäben.

 

Nicht nur von St. Joseph werden wir Abschied nehmen müssen. Unsere Pfarrei steht erst am Anfang einer ganzen Reihe von durchgreifenden Veränderungsprozessen. Die angekündigten Kirchenschließungen werden nun Realität. Dabei ist viel Trauerarbeit zu leisten. Vor allem aber muss es auch gelingen, Neuanfänge zu schaffen, die angenommen werden und Chancen bieten. In jedem Ende steckt auch ein neuer Anfang.

 

Aus dem Pfarrgemeinderat heraus hat sich eine Gruppe gebildet, die als Koordinationsteam sowohl Trauerarbeit initiieren als auch ermutigende Wege in die Zukunft aufzeigen will. Sie steht erst ganz am Beginn ihrer Arbeit und freut sich über jede Mitstreiterin und jeden Mitstreiter. Für St. Joseph kommt die Bildung dieses „Abschied-und-Aufbruch“-Kreises fast zu spät. Aber es bleibt jene Frist, die wir nutzen wollen.

 

Für den Pfarrgemeinderat: Annegret Wegmann, Bianca Seeger, Heide Apel, Leon Gebler, Uwe Becker

Unverhofft kommt oft

ODER: IN JEDEM DUNKEL GLIMMT IRGENWO AUCH EIN LICHT

Kirche St. Joseph, Duisburg-Wedau
© Bernd Messing

So darf das die Gemeinde, die sonntags in Wedau die Messen und Gottesdienste besucht, zurzeit erleben. In den letzten Wochen, Tagen und Stunden des Abschieds von ihrer über hundert Jahre alten Gemeinde sollen die Wedauer nicht allein gelassen werden. Menschen aus den anderen Kirchorten unserer Pfarrei wollen ihnen auf jeweils ganz eigene Art zeigen, dass sie ihnen zur Seite stehen. Ganz konkret und ganz sichtbar vor Ort:

Am ersten August gab es Besuch aus Serm, zunächst als Unterstützung im Wortgottesdienst. Anschließend hat-ten die Sermer vor der Kirche für Getränke und Knabbe-reien gesorgt, die den Rahmen für ein kurzes Beisammensein zum Corona konformen persönlichen Kennenlernen boten.

Am Sonntag danach gab es einen „ganz großen Bahnhof“ aus St. Franziskus. Messdienerinnen und Messdiener hat-ten eine sechsköpfige Delegation entsandt, die den Wedauern Bilder aus längst vergangenen Zeiten bescherten. Das alles ging ans Herz und hat die Gemeinde St. Joseph, deren Mitglieder sich bald neue Heimatorte christlicher Gemeinschaft suchen müssen, sehr berührt, so dass hier und dort auch Tränen kullerten.

 

Wie stark eine Gemeinschaft ist, merkt man nicht nur in Wedau oft erst dann, wenn es ernst wird. Allen, die den Wedauern ihr Mitgefühl und ihre Nähe in schwierigen Zeiten schenken und sie einladen, demnächst mit ihnen an anderen Orten zu beten, zu feiern und füreinander da zu sein, schon einmal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!


Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat

Am 6./7. November 2021 finden die Wahlen zum Kirchenvorstand (KV) und Pfarrgemeinderat (PGR) statt.

Der KV hat die Aufgabe, das Vermögen der Kirchengemeinde zu verwalten und zu vermehren, seine Erträge und Kirchensteuermittel sinnvoll zu verwenden und die Pfarrei in allen rechtlichen Belangen zu vertreten.

Dem Wahlausschuss für die KV-Wahl gehören neben Pfarrer Winkelmann die nicht aus dem Gremium ausscheidenden Mitglieder Frau Vecchi und die Herren Behmer, Blank, Dr. Happel, Holdmann, Dr. Klingen, Schild und Seeger sowie aus dem PGR Frau Apel und Herr Kolb an. Aufgabe des Wahlausschusses ist u.a. die Erstellung einer Kandidaten- bzw. Kandidatinnenliste; acht Plätze sind zu vergeben, wobei die Kandidatenliste ein Drittel mehr Vorschläge enthalten muss, also elf Personen.
Wahlberechtigt für den KV ist, wer seit einem Jahr in der Pfarrei wohnt, das 18. Lebensjahr vollendet hat und in der Wählerliste eingetragen ist.
Wählbar für den KV sind Wahlberechtigte, die das 21. Lebensjahr vollendet habe.
Personen, die nicht im Gebiet der Pfarrei wohnen, sind weder wahlberechtigt noch wählbar.


Der PGR wirkt bei der Ausrichtung der pastoralen Arbeit in der Pfarrei mit; seine Aufgabe ist es, die Pfarrei als Ermöglichungsraum für kirchliches Leben zu gestalten. Dabei koordiniert, unterstützt und vernetzt er pastorale Angebote und Initiativen.
Dem Wahlausschuss für die PGR-Wahl gehören neben Pfarrer Winkelmann aus dem PGR die Damen Hönscheid, Siejak und Sommer sowie die Herren Recker und Schulze an. Aufgabe des Wahlausschusses ist es, über Wahlbezirke, Wahllokale und Zeitdauer der Wahl zu entscheiden, vor allem aber Kandidaten und Kandidatinnen zu suchen und diese dann als Vorschlag zu präsentieren.
Es werden elf Mitglieder in den PGR gewählt, und die Kandidatenliste soll einen Vorschlag mehr als zu wählen sind, umfassen, also zwölf Personen.
Wahlberechtigt für den PGR ist, wer am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet hat und in der Wählerliste eingetragen ist.
Wählbar für den PGR sind alle Wahlberechtigten, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Wählen und sich wählen lassen, können auch außerhalb der Pfarrei Wohnende; dazu ist eine schriftliche Mitteilung an Frau Siejak, die Vorsitzende des Wahlausschusses, über das Pfarrbüro nötig.

Auf dem Youtube-Kanal der Pfarrei kann ein Video zur anstehenden PGR-Wahl angesehen werden


Bei beiden Wahlen ist Briefwahl möglich; Anträge dafür sind an das Pfarrbüro zu richten.



"Bibel teilen" startet wieder

Die Bibelgespräche "Bibel teilen" starten wieder.

 

An jedem ersten Dienstag im Monat besteht wieder die Möglichkeit sich über eine Stelle in der Bibel mit anderen Interessierten auszutauschen.

 

Die Termine in 2021 sind:

  • Dienstag, 05.10.2021, 19.30 Uhr
  • Dienstag, 02.11.2021, 19.30 Uhr
  • Dienstag, 07.12.2021, 19.30 Uhr

Ort ist das evangelische Gemeindehaus in Huckingen, Angerhauser Straße 91.

Informationen erhalten Sie bei Herrn Wolfgang Böhme, Tel. 780391, Mail: boehm@tdsv.de



eXPerimentelle Kirche: Ein Gottesdienst von Läufern für Läufer

... und für alle, die neugierig sind.

 

Sonntag, 19. September 2021, 11.30 Uhr, St.-Franziskus, Großenbaum

 

Wer mag, kann in Laufkleidung kommen und die zweite Hälfte des Gottesdienstes laufend im Wald verbringen.

 

Wisst ihr nicht, dass alle im Stadion um die Wette laufen,
aber nur eine oder einer den Siegespreis erhält?

(nach 1. Korinther, Kap. 9, Vers 24)

Plakat Gottesdienst von Läufern für Läufer


Altkleidersammlung der Jugend

Die Altkleidersammlung der Jugend findet am Samstag, 25. September 2021 in unserer Pfarrei statt. Wir bitten die Altkleidersäcke bis 8:30 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand zu stellen. Der Erlös ist für die Jugendarbeit bestimmt.


Trauercafé

Das Trauercafé im Karl-Martin-Haus, Kufsteiner Straße, in Buchholz öffnet wieder seine Pforten ab Oktober 2021.

  • Als Frühstück immer am 2. Montag im Monat um 10.00 Uhr (ab 11.10.21)
  • Als Nachmittagskaffee immer am 4. Montag im Monat um 15.00 Uhr (ab 25.10.21)

Trauercafés sind Trostorte für Trauernde, wo sie bei Kaffee und Kuchen oder beim gemeinsamen Frühstück ins Gespräch mit anderen in einer ähnlichen Lebenssituation kommen oder wo sie einfach nur für sich und trotzdem nicht alleine Zeit miteinander verbringen können.

Ansprechpartnerin: Marianne Lürzel, Tel.: 0203 6083792


Caritas vor Ort

Erst vor kurzen wurde die letzte Sammlergruppe für die Caritas Haussammlungen in der Pfarrei St. Judas Thaddäus verabschiedet. – Das bedeutet aber nicht, dass in der Pfarrei keine caritative Arbeit stattfindet.- Im Gegenteil, nahezu an jedem Kirchort gibt es Menschen, Gruppen, Verbände, wie z.B. die DPSG, die sich für die Belange der Mitmenschen caritativ einsetzen und engagieren. Sei es im Bereich der Seniorenarbeit, der Besuche bei älteren oder kranken Menschen, im Kleiderladen, in der Nachbarschaftshilfe, bei den Bildungspatenschaften, der Schulmaterialkammer, den Einkaufshilfen, der Trauerarbeit oder bei spontanen Hilfsaktionen wie der für die Menschen in Syrien. Über 110 Menschen machen in der Pfarrei mit, ein tolles Zeichen. Die hauptamtlichen Dienste der Caritas konzentrieren sich auf drei Standorte, in Buchholz im Caritascentrum Süd mit den Beratungsdiensten, der Sozialstation und dem Beratungs- und Begegnungszentrum für Senioren, in Wanheim mit der Familienhilfe „Vor Ort sofort“, ebenfalls einem Begegnungs- und Beratungszentrum für Senioren und der Schulsozialarbeit und in Rahm mit der Reha Einrichtung Maria in der Drucht und der Tagespflege“ Landleben“.

Klaus Peter Bongardt, Fachbereichsleitung Quartier & Pastoraler Raum


Pastor Schragmann wird verabschiedet

Pastor Schragmann

Am Sonntag, 29. August 2021, um 10.00 Uhr feiern wir die hl. Messe in St. Dionysius, Mündelheim, anschließend ist auf der Wiese hinter der Kirche Gelegenheit für Gespräch und Begegnung.


Zwölf Jahre war Pastor Schragmann nach Stationen in der Militärseelsorge und in Wattenscheid-Günnigfeld in der Pfarrei St. Judas Thaddäus tätig mit Wohnsitz in Mündelheim. Im April konnte er seinen 70. Geburtstag feiern und geht nun in den wohlverdienten Ruhestand.


Natürlich will und darf er es jetzt sehr viel ruhiger angehen lassen, aber die Hände in den Schoß legen will er nicht. Er bleibt unserer Pfarrei erhalten und wird immer wieder einmal noch priesterliche Dienste übernehmen.

 

Wir sagen Pastor Schragmann von Herzen Dank für seinen treuen, engagierten Dienst und wünschen ihm für den Ruhestand alles Gute.


Firmung in unserer Pfarrei

Handy Ich geh mit Jesus
Bild: Sarah Frank, Factum/ADP; in: Pfarrbriefservice.de

Am Wochenende 27./28. August 2021 findet unsere Firmung statt.

Leider musste im letzten Jahr Corona bedingt die Firmung ausfallen, so dass in diesem Jahr zwei Jahrgänge zusammengefasst wurden.
Von 212 angeschriebenen Firmanden möchten 124 Jugendliche das Sakrament der Firmung empfangen.


Auf verschiedenen Firmwegen haben sie sich vorbereitet. Leider konnte aufgrund der aktuellen Situation vieles nicht so stattfinden wie wir es uns vorgestellt hatten. Aber wir haben das Beste daraus gemacht und es konnte vieles durchgeführt werden.


Wir haben insgesamt drei Firmfeiern:

  • Freitag, 27. August 2021, 18.00 Uhr
  • Samstag, 28. August 2021, 10.00 Uhr
  • Samstag, 28. August 2021, 15.00 Uhr.

Jeder Firmand darf drei weitere Personen mit zum Gottesdienst mitnehmen, leider darf die Gemeinde aufgrund der Corona Maßnahmen nicht teilnehmen. Alle Firmanden sowie Begleiter und Begleiterinnen sind auf das Gebet der Gemeinde angewiesen. Wir danken Ihnen für Ihre Rücksichtnahme und ihr Verständnis.


Sammelaktion

Von zehn gesammelten Brillen können sieben wieder auf der Nase landen, wenn sie an den Verein Nangina e.V. in Witten gespendet werden. Dafür setzt sich der Essener Gerhard Witzel, Pastor im Ruhestand, seit vielen Jahren ein. Im Andenken an den blinden Bettler Bartimäus, der in Jericho von Jesus geheilt wurde, ruft er nun zum Bartimäussonntag im Bistum Essen auf. In diesem Jahr soll er am 24. Oktober stattfinden. In den Gemeinden sollen bis dahin gebrauchte Brillen und Hörgeräte für Afrika gesammelt werden, ebenfalls entwertete Briefmarken und gebrauchte Handys. Wir schließen uns dieser Aktion an und bitten Sie Ihr Sammelgut in Ihrer Kirche / Gemeinde- oderPfarrbüro abzugeben.


Syrienhilfe geht weiter

Die Organisatoren der Syrienhilfe berichten über die Ereignisse der letzten 10 Monate und den Plänen für die Zukunft. Auch unsere finanzielle Hilfe ist weiter gefragt.

Alle Informationen auf der Sonderseite



Kirche für Kinder

Willkommen zur „Kirche für Kinder“ im Duisburger Süden!

 

Seit dem Beginn der Fastenzeit gibt es im Duisburger Süden die Kirche für Kinder.

An jedem 1. Samstag im Monat wird ein neues Video auf dieser Seite veröffentlicht.

In der Karwoche und an Ostern gibt es auf dem Padlet zusätzliche Kurzvideos, tolle Bastelanleitungen und schöne Ausmalbilder. Keine Sorge: Für Vielfalt wird gesorgt! Also viel Freude beim Stöbern!

 

Die Kirche für Kinder findet Ihr auf dieser Seite: https://padlet.com/kirchefuerkinder2021/Bookmarks

Die einzelnen Videos sind auch auf unserem YouTube- Kanal der Pfarrei zu finden.

Das Katechten-Team der Kirche für Kinder


Aus den Kirchorten

SERM

Herzliche Einladung zum Zusammensein nach Wortgottesdiensten in Serm
Da die sinkenden Inzidenzzahlen endlich wieder einige Freiheiten zulassen, soll in Herz-Jesu eine Tradition wieder aufgenommen werden. Nach dem Kirchgang laden Marlies Schmitz und Moni Simon als Verantwortliche für die Säule Pastorales dazu ein, noch ein wenig zusammen zu bleiben, sich auszutauschen, das Miteinander zu feiern. Bei einem Glas Wein, Bier oder Apfelschorle soll an lauen Sommerabenden auf dem Kirchvorplatz vorsichtig wieder Nähe erfahren werden und der Tag harmonisch ausklingen. Herzlich willkommen sind Menschen aus dem Dorf und der Umgebung, gleich welchen Glaubens. Herz Jesu freut sich auf alle, die der Einladung folgen.

WANHEIM

Unsere Einrichtung Familienhilfe „Vor Ort sofort“ hat Hüttenheim verlassen. Die beiden Mitarbeiterinnen Nina Flügge und Yasemin Korkmaz sind jetzt auf der Molbergstr.10, Wanheim im Gemeindeheim St. Suitbert zu finden. Tel. 0203 73 82 72 55 (-56 Fax), nina.fluegge@caritas-duisburg.de und yasemin.korkmaz@caritas-duisburg.de.

In ein paar Wochen wird auch das Begegnungs- und Beratungszentrum Hüttenheim, mit Hans-Georg Kleinwächter als Leiter dorthin umziehen (0203 73 82 72 54).

Klaus Peter Bongardt, Caritas-Fachbereichsleitung - Quartier & Pastoraler Raum

MÜNDELHEIM

Die Kulturreihe MunDio startet wieder nach der Sommerpause!

  • Am Samstag, 11. September 2021, kommt die Band „Jackpot Blues Band" mit Sven Rossenbach, Saxophon um 19.00 Uhr in den Pfarrgarten. Bitte auf die Ankündigungsplakate achten!
  • Am Sonntag, 12. September 2021, dem Tag des offenen Denkmals wird Regina Köllner-Kolb in drei Führungen (11.30 / 13.30 / 15.30 Uhr) über „Schein und Sein“ in unserer Kirche sprechen. Das Rahmenprogramm ist noch in Planung.
  • Am 2. Oktober um 19.00 Uhr kommt die Band „Trio Flieger“ mit Pop, Rock, Jazz, Folk vom Feinsten.

HUCKINGEN

Die Bücherei im St. Hedwigstift, die zu den Katholischen Öffentlichen Büchereien unserer Pfarrei seit 20 Jahren gehörte und viele treue Leser in Krankenhaus, Seniorenheim und Gemeinde Huckingen hatte, wird leider seit Übernahme des Hauses durch die Helios Kliniken GmbH nicht mehr weitergeführt.

Gespräche über Alternativräume oder -träger sind leider ohne Ergebnis verlaufen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sind traurig und teilweise auch fassungslos, dass nach so langer Zeit dieser Schritt nun gegangen wird. „Nichts desto trotz sehen wir auf 20 Jahre gute Büchereiarbeit zurück, in denen viele schöne Kontakte, geknüpft wurden, tolle Feste, Momente und Ereignisse gefeiert wurden. Wir denken gerne an eine tolle Zeit zurück“ sagt Elke Schmidt, Leiterin der Bücherei. Die Pfarrei dankt an dieser Stelle dem Team für sein großes Engagement über so lange Zeit.

Martinsmarkt Mündelheim 7. November 2021, 12 bis 18 Uhr

MÜNDELHEIM

Ankündigungen

  • Für den am 7. November 2021 stattfindenden Martinsmarkt kann man sich mit einem Stand anmelden unter info@mundio.de oder unter 0203 5788600. Die Standgebühr beträgt 5,00 pro Biertisch + Bank und ein, wenn möglich, selbstgebackener Kuchen. Veranstalter ist der Förderverein St. Dionysius
  • Online-Rundgang durch St. Dionysius
    Seit Anfang Juli hat man die Möglichkeit online sich unsere Kirche anzuschauen.
    Hier der Link: http://www.muendelheim.de/kath/?kirche
    Durch Klicken auf einen roten Kreis (außerhalb der Kirche) oder einen leicht blinkenden weißen Kreis (innerhalb der Kirche) gelangt man auf die betreffende Position des Rundgangs. Mit der Maus lässt sich das Bild drehen, wenn die linke Maustaste gedrückt bleibt.

WANHEIM

Herzliche Einladung zur Mitfeier der heiligen Messe in St. Suitbert an jedem ersten Sonntag im Monat um 10.00 Uhr.

Vorankündigung:
Der Abschiedsgottesdienst in St. Suitbert ist am Sonntag, 21. November 2021 um 15.00 Uhr.

MÜNDELHEIM

Jesus mit Kindern
Bild von Dale Parker auf pixabay

BIBELSPIELTAGE IN ST. ALTFRID

Nachdem im letzten Jahr die schon traditionelle Fahrt ausfiel, lädt hoffnungsvoll der Vorbereitungskreis unter der der Leitung von Yvonne Lichtenberg und weiteren Erwachsenen und Jugendlichen zu neuen Bibelspieltagen ein.

Vom 3. bis 5. September 2021 (Freitag bis Sonntag) sind Kinder, die nach den Sommerferien im dritten, vierten oder fünften Schuljahr sind, eingeladen, daran teilzunehmen (wenn noch Plätze frei sind, könnten auch ältere Kinder mitfahren).

 

Mit einem Reisebus geht die Fahrt zum Jugendhaus St. Altfrid in Essen-Kettwig, Charlottenhofstraße (Tel. 02054/93760-0 und www.altfrid.de). Das ist ein sehr schönes Haus inmitten von Wald und Wiesen.

Unter einem biblischen Thema wird vom 3. bis 5. September gebastelt, Theater gespielt, gesungen und gefeiert.

  • Abfahrt ist am Freitag um 16.00 ab Kirche Mündelheim; Rückkehr am Sonntag ca. 14.30 Uhr.
  • Die Kosten für Fahrt, Übernachtung und Verpflegung, Material usw. betragen 70 €. Der Betrag kann bei Bedarf ermäßigt werden. Taschengeld ist nicht erforderlich.

Anmeldungen (mit Teilnehmerbeitrag) nimmt das Gemeindebüro in Mündelheim, Tel. 75999160 oder das Pfarrbüro in Buchholz, Tel. 5788600 bis zum 2. Juli 2021 entgegen. Anmeldungen über die Emailadresse pfarrbuero@pfarrei-judas-thaddaeus.de sind ebenfalls möglich. Anmeldeformulare liegen in der Kirche in Mündelheim und Serm aus.

Anmeldeformulare mit weiteren Infos können auch unter der Homepage der Gemeinde herunter geladen werden: www.muendelheim.de/kath


Nachdenkenswert - ein neues spirituelles Angebot

 

Das Pastoralteam der Pfarrei hat mit "Nachdenkenswert" ein neues Angebot gestartet.

 

Monat für Monat sind in den Kirchen der Pfarrei spirituelle Impulse zu einem Thema zu finden. Die Reihe startet im August 2020 mit dem Thema "Ruhe".

 

Die Impulse und Texte, die auch zum Mitnehmen in den Kirchen ausliegen, können Sie auf unserer Sonderseite ansehen und lesen oder als pdf-Datei herunterladen.



Pfarrei trauert um Christa Blokesch


Nachrichten aus dem Bistum Essen

„Denkbar“ des Bistums Essen zu Lehren aus der Corona-Pandemie
Teilnahme am Diskussionsabend ist in der Alten Lohnhalle in Bochum oder online möglich.
>> mehr lesen

Overbeck: „Klimawandel ist größte gesellschaftliche Herausforderung“
Gründungstreffen des neuen bischöflichen Rates für Ökologie und Nachhaltigkeit im Essener Bischofshaus. 15 Ratsmitglieder aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und der Umweltbewegung beraten den Bischof und das Bistum künftig in Klima- und Umweltfragen.
>> mehr lesen

„Respekt, Alter!“ – das neue BENE-Magazin ist da
Herbstausgabe erzählt Geschichten vom Fortschritt und vom Miteinander der Generationen.
>> mehr lesen

Namen und Daten | 13.09.2021
Kaplan P. Andrzej Koláczkowski
>> mehr lesen

Ehemaliger Essener Dompropst feiert seinen 103. Geburtstag
Ferdinand Schulte Berge erinnert sich gern und gut an sein langes Leben.
>> mehr lesen


Katholische Links