Herzlich Willkommen!

Pfarreischuh "Pfarrei ohne Grenzen: gemeinsam – lebendig– katholisch"

Nachrichten aus der Pfarrei

Aktuelle Nachrichten können Sie auch den "Pfarrnachrichten", dem Terminkalender und dem Pfarrei-Magazin "Mein Süden" entnehmen:

Download
Pfarrnachrichten 10.07. bis 01.08.2021
Pfarrnachrichten 2021-07-11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Pfarrnachrichten 26.06. bis 11.07.2021
Pfarrnachrichten 2021-06-27.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Wer die Pfarrnachrichten per Email bekommen möchte, kann dies unter pfarrbuero@pfarrei-judas-thaddaeus.de anmelden.



Das Pfarrei-Leben in Zeiten von Corona

Sonderseite Corona

Wir haben die Informationen zur Corona-Situation in einer Sonderseite gebündelt.

 

Weitere Inhalte:

  • Erleichterungen bei den Schutzmaßnahmen!
  • Hilfs- und Beratungsangebote
  • Kirchen unserer Pfarrei, die tagsüber für das persönlichen Gebet geöffnet sind.
  • Pfarrheime wieder geöffnet!
  • Zusammensetzung des Krisenstabs
  • und einiges mehr

Fit für die Zukunft

Einweihung des Aufzugs im Gemeindezentrum von St. Peter und Paul in Duisburg-Huckingen

Fotocollage zur Einweihung des Aufzugs im Gemeindezentrum St. Peter und Paul, Duisburg Huckingen am 09.07.2021
(c) c.eisenblätter

Am Freitagnachmittag, den 09.07.2021 wurde der neu erbaute Aufzug des Gemeindeheims an der Düsseldorfer Landstraße zur Nutzung freigegeben, nachdem Pfarrer Winkelmann den Neubau und das umgebaute Gemeindeheim gesegnet hat. Aufgrund der aktuellen Beschränkungen konnte die Zeremonie nur mit einer begrenzten Teilnehmerzahl stattfinden.

 

Vor vielen Jahrzehnten wurde das Gemeindezentrum in Huckingen mit dem katholischen Kindergarten im Erdgeschoss und dem Gemeindeheim in der 1. Etage gebaut. Damals konnte sich noch niemand vorstellen, dass es im 21. Jahrhundert wichtig und auch selbstverständlich ist, allen Menschen einen barrierefreien Zugang zu gewähren. „Wer keine Treppen steigen konnte, war praktisch von den gemeinschaftlichen Aktivitäten ausgeschlossen“, erzählt Hans-Georg Goworr, Vorsitzender des Fördervereins von St. Peter und Paul, der dieses Projekt von Anfang an mit viel Herzblut und großem Zeitaufwand begleitet hat. „Mit dem heutigen Tag und der Einweihung des Gemeindeheims mit barrierefreiem Zugang haben wir nun eine Möglichkeit der Inklusion erhalten.“ Zusätzlich wurde das Gemeindeheim auch sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht und ist somit fit für die Zukunft. Es erfüllt nun alle aktuellen Anforderungen an ein öffentliches Gebäude und kann insbesondere mit dem großen Saal als Versammlungsort, ausgestattet mit moderner Bild und Tontechnik, von der gesamten Pfarrei St. Judas-Thaddäus genutzt werden.

 

Gerade die schwierigen Zeiten der Pandemie haben das Bewusstsein gestärkt, Menschen mit Handicap eine Chance zu geben, wieder am gesellschaftlichen Leben und Beisammensein teilzunehmen.

 

Der Vorstand des Fördervereins und das Leitungsteam des Ortsauschusses von St. Peter und Paul möchten sich bei allen Personen und Institutionen bedanken, die zum Erfolg dieses Projektes mit Rat und Tat sowie finanzieller Hilfe beigetragen haben.

„Allzeit Gute Fahrt“ und bleiben Sie unter Gottes Segen!


Wir gratulieren - Pastor Goeke wird 90

Am Sonntag, 04.07.2021, kann Pfarrer i.R. Werner Goeke seinen 90. Geburtstag feiern. Seit seiner Pensionierung vor zwanzig Jahren wohnt und wirkt er in Wedau und Bissingheim, denn er ist nicht der Typ, der im Ruhestand die Hände in den Schoß legt. Mit bewundernswerter Energie geht er seelsorglichen Aufgaben nach, feiert er Gottesdienste, spendet er Sakramente, versammelt er Dienstag für Dienstag eine stolze Schar von Seniorinnen und Senioren.


Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu seinem Festtag, den er mit der Feier der hl. Messe um 11.30 Uhr in St. Joseph beginnen wird, und wünschen ihm Gottes reichen Segen.

 

Roland Winkelmann, Pfr.


Caritas-Haussammlung

Caritas Duisburg

Nun hat sich auch die letzte Gruppe von Damen und Herren, die die Caritas-Haussammlung durchgeführt haben, aufgelöst.
Viele Jahre war es gute Tradition, dass sich im Frühjahr und Herbst Helferinnen und Helfer der Caritas auf den Weg gemacht haben, um anhand von Sammellisten von Tür zu Tür zu ziehen und um eine Spende für die Aufgaben der Caritas zu bitten. Bei manchen schellten sie auch zwei- oder dreimal an, wenn sie die Bewohner nicht antrafen.
Manche schlugen die Haustüre sofort wieder zu, manche waren hocherfreut über den Besuch, der dann auch schon einmal etwas länger dauern konnte.
Viele Stunden und viele Laufwege kamen so zusammen.
Das ist nun Geschichte, denn die noch aktiven Damen und Herren sind weniger und älter geworden, so dass die Haussammlung nicht mehr stattfinden kann. Stattdessen erfolgt ein Spendenaufruf über die Medien und in den Kirchen mit der Bitte um eine Überweisung.
Allen Damen und Herren, die sich in den Jahren immer wieder unverdrossen auf den Weg gemacht, und allen, die die Sammlungen organisiert haben, gilt ein ganz herzliches Dankeschön und ein Vergelt‘s Gott für ihren Einsatz im Dienst der Ärmsten.

Mit großem Dank und freundlichem Gruß

Pfarrer Roland Winkelmann


Ich brauche Segen - Segen tanken auf Alltagswegen

Machen Sie mit und verteilen Sie Segen und Ermutigung in Ihrem Ort

 

Die Pandemie bringt viele Menschen an ihre Grenzen. Viele sehnen sich nach Kraft, Ermutigung und Momenten zum Durchatmen. Ein Segen ist so eine Kraftquelle – eine erlebbare Verbindung zwischen Himmel und Erde: In Segensworten spiegelt sich die tiefe Erfahrung, dass Gott uns Menschen liebevoll ansieht und das Gute in uns stärkt. Die Sehnsucht nach Segen ist auch bei vielen Menschen vorhanden, die selbst keine kirchliche Bindung haben.

Die Initiative „Ich brauche Segen“ knüpft an diese Sehnsucht an und möchte mitten im Alltag „Segenstankstellen“ aufstellen. Als Experimentelle Kirche St. Franziskus schließen wir uns dieser deutschlandweiten ökumenischen Initiative an und freuen uns, wenn Sie selbst den Segen auf Ihren Alltagswegen verteilen.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der


Sammelaktion

Von zehn gesammelten Brillen können sieben wieder auf der Nase landen, wenn sie an den Verein Nangina e.V. in Witten gespendet werden. Dafür setzt sich der Essener Gerhard Witzel, Pastor im Ruhestand, seit vielen Jahren ein. Im Andenken an den blinden Bettler Bartimäus, der in Jericho von Jesus geheilt wurde, ruft er nun zum Bartimäussonntag im Bistum Essen auf. In diesem Jahr soll er am 24. Oktober stattfinden. In den Gemeinden sollen bis dahin gebrauchte Brillen und Hörgeräte für Afrika gesammelt werden, ebenfalls entwertete Briefmarken und gebrauchte Handys. Wir schließen uns dieser Aktion an und bitten Sie Ihr Sammelgut in Ihrer Kirche / Gemeinde- oderPfarrbüro abzugeben.


Firmung 2021

Graffito einer Taube
Bild: Bernhard Riedl; in: Pfarrbriefservice.de

116 Jugendliche haben sich auf unsere Einladung hin zur Vorbereitung in unserer Pfarrei angemeldet. Auf verschiedenen Wegen werden sie sich nun auf die Firmung am 27. und 28. August vorbereiten. Bischof Overbeck wird dann das Sakrament der Firmung spenden.

 

Den Jugendlichen und ihren Wegbegleitern wünschen wir eine gute Vorbereitungszeit.


Syrienhilfe geht weiter

Die Organisatoren der Syrienhilfe berichten über die Ereignisse der letzten 10 Monate und den Plänen für die Zukunft. Auch unsere finanzielle Hilfe ist weiter gefragt.

Alle Informationen auf der Sonderseite



Neuaufstellung Caritas

Bisher gab es beim Caritasverband Duisburg die Fachbereiche Quartiersmanagement und Gemeindecaritas, daraus ist jetzt der neue Fachbereich Quartier und Pastoraler Raum geworden. Natürlich arbeiten die MitarbeiterInnen weiter in den bisherigen Caritasprojekten, Gemeinden und Pfarreien und mit den dort vor Ort tätigen Gruppen zusammen, auch der Bereich ehrenamtliche Arbeit bleibt weiter beim Fachbereich verortet.
Es werden aber auch neue Projekte entstehen, die die Caritasarbeit in den Sozialräumen stärken und die Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen den Fachdiensten und zwischen Caritas und Pastoral neu in den Blick nehmen können. Das alles um die Lebenssituation der Menschen zu verbessern nach dem Konzept der Sozialraumorientierung: Ausgangspunkt unserer Arbeit sind der Wille und die Interessen der Menschen, die Stärkung ihrer Selbsthilfepotenziale, die Einbeziehung ihrer Ressourcen und dabei immer beachtend zielgruppenübergreifend und vernetzend zu arbeiten.
Wenn es bisher hieß Caritas und Pastoral, so kann die Zukunft nur bedeuten Caritas ist Pastoral.

Klaus Peter Bongardt, Fachbereichsleitung


Kirche für Kinder

Willkommen zur „Kirche für Kinder“ im Duisburger Süden!

 

Seit dem Beginn der Fastenzeit gibt es im Duisburger Süden die Kirche für Kinder.

An jedem 1. Samstag im Monat wird ein neues Video auf dieser Seite veröffentlicht.

In der Karwoche und an Ostern gibt es auf dem Padlet zusätzliche Kurzvideos, tolle Bastelanleitungen und schöne Ausmalbilder. Keine Sorge: Für Vielfalt wird gesorgt! Also viel Freude beim Stöbern!

 

Die Kirche für Kinder findet Ihr auf dieser Seite: https://padlet.com/kirchefuerkinder2021/Bookmarks

Die einzelnen Videos sind auch auf unserem YouTube- Kanal der Pfarrei zu finden.

Das Katechten-Team der Kirche für Kinder


Die Experimentelle Kirche startet in die 2. Phase!

UPDATE
Ein erstes Treffen mit ersten Ergebnissen hat stattgefunden. Besuchen Sie die


Für den Standort St. Franziskus sieht der Pfarreientwicklungsprozess (PEP) eine Experimentelle Kirche vor. Ein Konzeptentwurf über das Format, die Rahmenbedingungen und baulichen Anforderungen durchläuft gerade einen Genehmigungsprozess. Unabhängig davon hat sich am 11. März 2021 eine Gruppe von Experimentierfreudigen zusammengefunden, der es ein großes Anliegen ist nun inhaltlich zu starten. Hierzu werden weitere Experimentierfreudige gesucht, die mit Ideen, Visionen, konkreten Projekten sporadisch oder permanent mitwirken möchten. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich bei der Gemeindereferentin Renate Röttger melden (Tel. 0203 93 57 228 /Email: roettger.renate@t-online.de).


Aus den Kirchorten

SERM

Herzliche Einladung zum Zusammensein nach Wortgottesdiensten in Serm
Da die sinkenden Inzidenzzahlen endlich wieder einige Freiheiten zulassen, soll in Herz-Jesu eine Tradition wieder aufgenommen werden. Nach dem Kirchgang laden Marlies Schmitz und Moni Simon als Verantwortliche für die Säule Pastorales dazu ein, noch ein wenig zusammen zu bleiben, sich auszutauschen, das Miteinander zu feiern. Bei einem Glas Wein, Bier oder Apfelschorle soll an lauen Sommerabenden auf dem Kirchvorplatz vorsichtig wieder Nähe erfahren werden und der Tag harmonisch ausklingen. Herzlich willkommen sind Menschen aus dem Dorf und der Umgebung, gleich welchen Glaubens. Herz Jesu freut sich auf alle, die der Einladung folgen.

Martinsmarkt Mündelheim 7. November 2021, 12 bis 18 Uhr

MÜNDELHEIM

Ankündigungen

  • Für den am 7. November 2021 stattfindenden Martinsmarkt kann man sich mit einem Stand anmelden unter info@mundio.de oder unter 0203 5788600. Die Standgebühr beträgt 5,00 pro Biertisch + Bank und ein, wenn möglich, selbstgebackener Kuchen. Veranstalter ist der Förderverein St. Dionysius
  • Online-Rundgang durch St. Dionysius
    Seit Anfang Juli hat man die Möglichkeit online sich unsere Kirche anzuschauen.
    Hier der Link: http://www.muendelheim.de/kath/?kirche
    Durch Klicken auf einen roten Kreis (außerhalb der Kirche) oder einen leicht blinkenden weißen Kreis (innerhalb der Kirche) gelangt man auf die betreffende Position des Rundgangs. Mit der Maus lässt sich das Bild drehen, wenn die linke Maustaste gedrückt bleibt.
  • Die Kulturreihe MunDio startet wieder nach der Sommerpause! Am Samstag, 11. September kommt die Band „Trioflieger“ aus Krefeld in den Pfarrgarten und spielt Pop, Rock, Jazz, Folk vom Feinsten. Bitte auf die Ankündigungsplakate achten!
  • Am Sonntag, 12. September, dem Tag des offenen Denkmals wird Regina Köllner-Kolb in drei Führungen über Schein und Sein in unserer Kirche sprechen. Das Rahmenprogramm ist noch in Planung.

WANHEIM

Herzliche Einladung zur Mitfeier der heiligen Messe in St. Suitbert an jedem ersten Sonntag im Monat um 10.00 Uhr.

Vorankündigung:
Der Abschiedsgottesdienst in St. Suitbert ist am Sonntag, 21. November 2021 um 15.00 Uhr.

WEDAU

Kirche St. Joseph, Duisburg-Wedau
© Bernd Messing

Am Sonntag, 26. September 2021 wird die letzte Messe in der Kirche St. Joseph, Wedau, gefeiert, bevor sie und alle anderen Gebäude auf dem Kirchengelände abgerissen werden.

An ihrer Stelle baut die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften.

Was genau hier entstehen soll, darüber informieren Vertreter der Aachener am Dienstag, 22.06.2021, um 15.00 Uhr in der Kirche St. Joseph.

Alle Interessierten sind hierzu eingeladen.

MÜNDELHEIM

Jesus mit Kindern
Bild von Dale Parker auf pixabay

BIBELSPIELTAGE IN ST. ALTFRID

Nachdem im letzten Jahr die schon traditionelle Fahrt ausfiel, lädt hoffnungsvoll der Vorbereitungskreis unter der der Leitung von Yvonne Lichtenberg und weiteren Erwachsenen und Jugendlichen zu neuen Bibelspieltagen ein.

Vom 3. bis 5. September 2021 (Freitag bis Sonntag) sind Kinder, die nach den Sommerferien im dritten, vierten oder fünften Schuljahr sind, eingeladen, daran teilzunehmen (wenn noch Plätze frei sind, könnten auch ältere Kinder mitfahren).

 

Mit einem Reisebus geht die Fahrt zum Jugendhaus St. Altfrid in Essen-Kettwig, Charlottenhofstraße (Tel. 02054/93760-0 und www.altfrid.de). Das ist ein sehr schönes Haus inmitten von Wald und Wiesen.

Unter einem biblischen Thema wird vom 3. bis 5. September gebastelt, Theater gespielt, gesungen und gefeiert.

  • Abfahrt ist am Freitag um 16.00 ab Kirche Mündelheim; Rückkehr am Sonntag ca. 14.30 Uhr.
  • Die Kosten für Fahrt, Übernachtung und Verpflegung, Material usw. betragen 70 €. Der Betrag kann bei Bedarf ermäßigt werden. Taschengeld ist nicht erforderlich.

Anmeldungen (mit Teilnehmerbeitrag) nimmt das Gemeindebüro in Mündelheim, Tel. 75999160 oder das Pfarrbüro in Buchholz, Tel. 5788600 bis zum 2. Juli 2021 entgegen. Anmeldungen über die Emailadresse pfarrbuero@pfarrei-judas-thaddaeus.de sind ebenfalls möglich. Anmeldeformulare liegen in der Kirche in Mündelheim und Serm aus.

Anmeldeformulare mit weiteren Infos können auch unter der Homepage der Gemeinde herunter geladen werden: www.muendelheim.de/kath


Nachdenkenswert - ein neues spirituelles Angebot

 

Das Pastoralteam der Pfarrei hat mit "Nachdenkenswert" ein neues Angebot gestartet.

 

Monat für Monat sind in den Kirchen der Pfarrei spirituelle Impulse zu einem Thema zu finden. Die Reihe startet im August 2020 mit dem Thema "Ruhe".

 

Die Impulse und Texte, die auch zum Mitnehmen in den Kirchen ausliegen, können Sie auf unserer Sonderseite ansehen und lesen oder als pdf-Datei herunterladen.



Pfarrei trauert um Christa Blokesch


Nachrichten aus dem Bistum Essen

Ruhrbischof feiert Gedenkgottesdienst für Opfern der Unwetter- und Flutkatastrophe
Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat am Sonntag, 25. Juli, in einem Gottesdienst im Essener Dom allen Opfern der Unwetter- und Flutkatastrophe gedacht und gemeinsam mit vielen Gläubigen für sie gebetet.
>> mehr lesen

Ruhrbischof besucht Altena, Werdohl und Plettenberg
Bischof Overbeck vor Ort: Welche Hilfen werden benötigt? Existentielle Nöte, aber auch beeindruckender Zusammenhalt im Märkischen Sauerland.
>> mehr lesen

Bischof Overbeck schreibt den Menschen im Lennetal nach Hochwasser
„Ich hoffe sehr, dass es Ihnen möglich sein wird, das Erlebte auf eine für Sie persönlich geeignete und gute Art zu verarbeiten.“
>> mehr lesen

Bischof Overbeck gedenkt Hochwasseropfern in Gottesdienst
Gottesdienst im Essener Dom, persönlicher Brief und Besuch von Betroffenen im Lennetal.
>> mehr lesen

Bistum Essen spendet 50.000 Euro für Hochwasser-Betroffene
Geld wird an Bedürftige vor Ort weitergeleitet, weitere Spenden an Caritas, Kirchengemeinden und andere Hilfskonten sind möglich.
>> mehr lesen


Katholische Links